Zurück zum Content

Das Museum

Das Motorradmuseum Heinz Luthringshauser wurde im Jahre 1980 vom gleichnamigen Rennfahrer in seinem Heimatort Otterbach gegründet. Das Museum befindet sich in der ehemaligen evangelischen Kirche des Ortes, die für die evangelische Gemeinde in den 70er Jahren zu klein wurde und an anderer Stelle neu erbaut wurde.

Es befinden sich einzigartige Exponate der Motorradhistorie in einem einzigartigen Ambiente, das nicht nur Motorradbegeisterte in seinen Bann zieht. Die ca. 80 ausgestellten Maschinen deutscher Hersteller von Adler bis Zündapp und ausländischen Fabrikaten wie Vincent, Harley-Davidson, Jawa, Honda usw., befinden sich nahezu zu 90% im Original-Zustand.

Des weiteren sind Motoren verschiedener Hersteller, Schnittmodelle und Werbeschilder liebevoll ausgestellt. Die Ausstellung ist hautnah erlebbar und die Mitglieder des Fördervereins geben gerne Auskunft über die Technik der ausgestellten Exponate.

Falls Sie selbst wieder eine Maschine zum Leben erwecken möchten und Fragen zu Details haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.

 

Am 1. April geht die
Saison 2018 los!

Der Winterschlaf ist vorbei und
wir freuen uns auf euren Besuch!

Über uns

Öffnungszeiten:

April – Oktober an Sonn- und Feiertagen
von 10.00 – 12.30 und von 13.30 – 17.00 Uhr.

Besuche außerhalb dieser Öffnungszeiten
können unter klaus-vogel[at]t-online.de oder telefonisch
unter: 06301 2367 vereinbart werden.

Eintrittspreise:

Erwachsene: €2,00
Schüler(innen): €1,00

Die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.